Aufgeben - keine Option

Es ist schon armselig wie manche Menschen zu dir sagen, du wärst eines der wichtigsten Dinge in ihrem Leben und dann keine 2 Minuten Zeit für dich haben...

Warum müssen manche Menschen immer wieder in der Vergangenheit wühlen, solange nach etwas kramen, bis sie genau die Stelle finden, an der du am verletzlichsten bist?
Und mit welchem verdammten Recht nennen diese Menschen sich deine Freunde?

Wir haben immer alles zusammen durchgestanden, haben immer aufeinander vertraut.
Ich war für ihn da, als er mich brauchte.
Er hat mir immer geholfen.

Das alles soll ich wegen einem scheiß Streit aufgeben?!

Warum ist es so leicht für ihn mich zu ignorieren?
Warum lässt er mich nicht mit sich reden um das alles zu klären?
Warum schafft er es alle auf seine Seite zu ziehen?

Ich will diese Freundschaft nicht aufgeben.


Keiner ist für dich da, wenn du ihn brauchst.
Niemand will dich hören, niemand will dich sehen.

Immer, wenn du am Ende bist, wenden sich alle von dir ab.
Und du bist wie immer allein.

Es ist nicht nur dieser scheiß Streit, der mich kaputt macht.

31.10.13 13:30

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas / Website (1.11.13 06:43)
Ich weiß nicht genau, aber dieser Moment, als du nachts draußen warst, hattest du da das Gefühl wirklich und vollkommen allein zu sein? Bei mir war es anders. Und ausgerechnet ich widerspreche dir nun, weil es nicht immer so ist dass alle gehen wenn du sie brauchst und dich fallenlassen; manchmal kommt in genau solchen Moment jemand neues in dein Leben. Und es zeigt dir etwas über die Menschen auf die du dich bisher verlassen hast; es zeigt ihren Unwert, und relativiert möglichweise auch diese Freundschaft, die du nicht aufgeben willst. ich weiß dass es Menschen gibt die bleiben, die gerade dann da sind. Also gib nicht auf nach ihnen zu suchen, OK? Das wäre schade. Liebe Grüße!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen